Workshops

Workshops

Wir freuen uns total, dass wir neben unseren Vorträgen im Plenum auch ein individuelles Workshopprogramm anbieten können, bei dem du selbst wählen kannst, worauf du Lust hast. Auf dieser Seite findest du Informationen zu den angebotenen Workshops.

Wenn du dich für die Konferenz angemeldet hast, bekommst du automatisch eine Info, wie du auch deine Workshops auswählen kannst!

Phase A: Freitag, 20 Uhr

Im Q&A-Panel diskutieren unsere Hauptrednerinnen und -redner miteinander und stellen sich euren Fragen.
Achtung: Dieser Workshop wird nicht von unserem Dolmetscher ins Deutsche übersetzt.

Klaviermusik und Himmelslieder zum Träumen und Innehalten
Eine Konferenz voller Inhalte braucht Raum zum Innehalten. Der Workshop mit Ann-Helena bieten Gelegenheit, dem Klang unserer großen Freiheit bei Klaviermusik und Himmelsliedern nachzuträumen, innezuhalten oder auch einfach mal nur den Augenblick zu genießen.

Mehr über Ann-Helenas Musik unter www.Ann-Helena.de und www.facebook.com/annhelenaschluter

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht. 

Auf der einen Seite steht die Zusage, dass jedes Gebet im Namen Jesu erhört werden wird. Auf der anderen Seite steht die Freiheit und Souveränität Gottes. Wie können wir beides in ein Verhältnis setzen, das uns in ein tieferes Verständnis des Gebets führt?

(max. 30 Teilnehmende)

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht. 

Häufig wird der traditionelle Gottesdienst als verstaubt wahrgenommen. Andererseits sehnen sich viele Menschen nach Erfahrungen, die sich abheben vom Alltag. Der Workshop soll helfen, den traditionellen Gottesdienst als einen hilfreich anderen Raum wiederzuentdecken und ihn zu verstehen, ohne dass damit ein toter Traditionalismus verbunden wäre.

Die christliche Freiheit ist in der Freigiebigkeit gegründet, mit der Gott uns liebt. Ohne Erwartungen an uns schenkt Gott sich uns und nimmt uns an. Im Lukasevangelium finden wir diese Liebe Gottes in dem Gleichnis von den verlorenen Söhnen dargestellt (Lk 15). Mit diesem wollen wir uns beschäftigen und hoffentlich Unbekanntes entdecken!

Nach Martin Luther stellen Gebet, Meditation und Versuchung drei grundlegende Modi geistlichen Lebens und Reifens dar. Der Workshop führt knapp in diese Aspekte ein und übt am Beispiel der Meditation deren praktische Umsetzung.

(max. 20 Teilnehmende)

Phase B: Samstag, 12 Uhr

Im Q&A-Panel diskutieren unsere Hauptrednerinnen und -redner miteinander und stellen sich euren Fragen.
Achtung: Dieser Workshop wird nicht von unserem Dolmetscher ins Deutsche übersetzt.

Im Q&A-Panel diskutieren unsere Hauptrednerinnen und -redner miteinander und stellen sich euren Fragen.

Lobpreis aus allen Jahrhunderten zum Mitsingen und Mitfeiern
Eine Konferenz voller Inhalte braucht Raum zum Innehalten. Der Workshop mit Daniel Terner bietet Gelegenheit, dem Klang unserer großen Freiheit auf andere Weise nachzugehen, mitzusingen und den Augenblick zu genießen.

Mehr Infos zu Daniel Terner findet ihr unter https://www.instagram.com/daniel.terner/

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht.

Gern wird Wissen gegen Glauben ausgespielt und das innere Gefühl als Rückzugsort gegen Kritik am Glauben genutzt. Aber nicht erst seit C.S. Lewis wissen wir, dass Gefühle vor allem eins tun: sie ändern sich. Um diese Zwickmühle genauer zu betrachten, werden wir gemeinsam einen Schritt auf die epistemologische Ebene wagen und fragen, wie man denn überhaupt etwas von Gott wissen kann und ob Glaube und Wissen wirklich so gegensätzlich sind, wie uns landläufig vorgehalten wird.

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht. 

Wir laden dich ein Gottes Wort auf deine kreative und intuitive Art zu begegnen. Die Methode des Bible- Art-Journalings richtet sich an kreative Köpfe und Hände aller Art. Du möchtest wissen worum es dabei geht? Der Name dieser Methode verrät dir schon einiges. Hier gibt es weitere Infos!

Das brauchst du: Bleistift, Radiergummi, evtl. (schwarze) Fine-liner, wenn du hast, eine Journaling-Bibel (kein Muss, es geht auch ohne!)
Wir werden zusätzlich viele schöne Materialien im Gepäck haben, die du verwenden kannst.

(max. 20 Teilnehmende, Workshop dauert länger als 60 Minuten)

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht. 

Wenn wir Christus als unsere Freiheit ernstnehmen, bedeutet das Schluss mit der Meinung, man müsse sich das Wohlwollen Gottes verdienen. Wenn Christus unsere Freiheit ist, ist auch die Frage nach Schuld, Tod, die Frage nach dem Bösen beantwortet. Wenn Christus unsere Freiheit ist, sollen wir diese Freiheit allerdings auch leben und sie nicht wieder durch eine Lieb- und Gnadenlosigkeit verlieren, die uns zu Gefangenen macht. Wie aber kann das gehen?

Die Elbphilharmonie – Hamburgs neueste Wahrzeichen liegt in Sichweite des Veranstaltungsortes. Lange wurde an ihr gebaut, viel wurde über sie geredet, jetzt kann man sie besichtigen. Wir bringen euch sicher zur Elbphilharmonie und buchen euch ein Ticket für die Aussichtsplattform mit Panoramablick über Elbe und Hafen.

Wenn du diesen Workshop wählst, bringe bitte 6€ mit. Solltest du dich angemeldet haben und doch nicht teilnehmen können, melde dich bitte frühzeitig bei uns, damit wir dein Ticket stornieren können!

Phase C: Samstag, 16.30 Uhr

Im Q&A-Panel diskutieren unsere Hauptrednerinnen und -redner miteinander und stellen sich euren Fragen.

Gott loben und zur Ruhe kommen.
Eine Konferenz voller Inhalte braucht Raum zum Innehalten. Der Workshop mit David Grenzing bietet Gelegenheit, dem Klang unserer großen Freiheit auf andere Weise nachzugehen, mitzusingen oder auch einfach mal nur den Augenblick zu genießen.

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht.

Darf man als Christ Angst haben? Gemeinsam widmen wir uns dem aktuellen Thema der Angst und untersuchen die gewaltige Bedeutung des Sieges Jesu über Angst & Tod.

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht. Wir bieten aber einen zusätzlichen Termin in der Workshop-Zeit am Freitag an.

Nach Martin Luther stellen Gebet, Meditation und Versuchung drei grundlegende Modi geistlichen Lebens und Reifens dar. Der Workshop führt knapp in diese Aspekte ein und übt am Beispiel der Meditation deren praktische Umsetzung.

(max. 20 Teilnehmende)

Achtung: Dieser Workshop ist leider bereits ausgebucht. 

In dieser Bibelarbeit werden wir uns mit der Salbung Jesu in Betanien (Mk 14,3ff) beschäftigen. Wie kommt die Frau dazu, frei von sonstigen „christlichen Maßstäben“, ihr Bestes für Jesus hinzugeben, ja geradezu zu verschwenden. Und was verrät uns das über Jesus und unsere eigene Freiheit im Glauben?!

Schon gewusst? “Der Beruf” ist eine Vokabel, die Luther erfunden hat!
Unter Christen ist dagegen die Rede viel lieber von “Berufung”. Das soll sich vom Beruf dadurch unterscheiden, dass es größer, freier und erfüllender ist, als alles was wir von Montags bis Freitags so tun.

In diesem Workshop wollen wir nach Luthers Verständnis von Beruf/Berufung fragen. Dabei geht es nicht darum, was irgendwann in der Zukunft einmal deine Berufung sein könnte. Stattdessen wollen wir Gottes Ruf in dem entdecken, was du jetzt gerade tust.

(max. 30 Teilnehmende)